Wer wir sind

So ist der HSW entstanden

Aus einer Aktionsidee „Sport für Menschen mit Behinderungen“ anzubieten, wuchs schnell eine Vereinsidee. Denn der Zulauf war so groß, dass Bernd Engels vom „Beirat der Menschen mit Behinderungen“ und Carsten Hellenbruck, Mitarbeiter der Troxler-Werkstätten in Wuppertal aus ihrer Idee am 23.10.2009 etwas Größeres machten. Der „Handicap-Sport-Wuppertal e.V.“, kurz HSW, wurde gegründet.
Alles begann mit einer Fußballgruppe, die sich zum Konditions- und Koordinationstraining, Bewegungsspielen und zum Fußballspielen traf. Dabei kommt es nicht auf besonders gute Leistungen an.

Jeder und Jede ist willkommen. Bei all unseren Sportangeboten steht die Gemeinschaft und die Freude an der Bewegung im Vordergrund.
Heute bietet der Verein unterschiedliche Sportarten an. Unsere Trainer erwerben immer weitere Qualifikationen, um eine größere Unterstützung leisten zu können und die Vielen von Euch anzusprechen, damit wir gemeinsam mehr erleben können.
Wir beobachten, dass bei unseren Spielerinnen und Spielern nicht nur die Kondition und die Bewegungssicherheit zunimmt, sondern auch das Selbstbewusstsein gestärkt wird. Aus einer Idee ist Großes gewachsen.

Entfalte dich!

Unsere Trainer

Unsere Trainer unterstützen und fördern Euch

Fußball & Rehasport

Aurora Dalama

Beim HSW betreue ich den Fußball- und Rehasport.

Die Nähe zu Menschen mit Handicap eröffnete sich durch eines meiner zwei Kinder. Als Gründungsmitglied des HSW bin ich froh, dass ich dazu beitragen konnte, meinem Sohn und seinen Freunden eine Möglichkeit zu bieten, Sport als Vereinsmitglied mit all seinen Vorzügen auszuüben. Nach einem abgeschlossenen Trainerschein versuche ich Vielfalt in unseren Sport zu bringen. So sind alle voll bei der Sache, haben Spaß und können sich richtig auspowern.

Fußball & Rehasport

Frederic Nierstenhöfer

Beim HSW betreue ich den Fußball- und Rehasport.

2012 kam ich durch die damalige Arbeit bei den Troxler Werkstätten in Wuppertal zum HSW. Ich bin sehr stolz, unsere ehrgeizigen Sportler beim Training begleiten zu dürfen. Das Besondere beim Handicap Sport Wuppertal ist für mich die bedingungslose Hilfe und Akzeptanz untereinander. Der dadurch entstandene Teamgeist ist für mich einzigartig!

Rollstuhlsport

Ishak Yueksekkay

Beim HSW betreue ich den Rollstuhlbasketball.

Ich habe vor einigen Jahren beim HSW als Spieler angefangen. Der HSW hat es mir ermöglicht, meinen Trainerschein zu machen. Dadurch kann ich seit 2016 unsere Basketball-Gruppe betreuen. Es freut mich, meinen Ehrgeiz und meine langjährige Erfahrungen mit Anderen teilen zu können. Es macht mich immer wieder stolz, die Entwicklung unserer Sportler zu beobachten und dafür will ich dem HSW danken! Wir freuen uns jedesmal über Nachwuchs. Egal ob jung, alt, groß, klein, mit oder ohne Handicap. Einzige Voraussetzung ist das eigenständige Fahren mit dem Rollstuhl.

Fußball

Gürdal Kilic

Beim HSW betreue ich die Fußballer.

Im Verein bin ich zugegebenermaßen zufällig gelandet. Auf der Suche nach einer Abwechslung zu meinem Studium der Wirtschaftswissenschaften bin ich auf diesen tollen Verein gestoßen.
Besonders wichtig ist es mir dabei, dass wir alle den Sport, den wir lieben, fair und mit einer Menge Freude ausüben können.

Bewegung & Koordination

Stefan Lettermann

Beim HSW betreue ich die Bewegungs- & Koordinationsgruppe

Aus einer Elterninitiative habe ich 2007 eine Sportgruppe ins Leben gerufen, die sich 2011 dem HSW anschloss. Wie Viele aus unserem Verein bin ich indirekt durch meinen Sohn zum HSW gekommen, um ihm und anderen Kindern mit einem Handicap eine Möglichkeit zu bieten, sich durch Bewegung und Koordination menschlich und physisch weiterzuentwickeln.  Im Vordergrund steht bei uns der Spaß an der Bewegung!

Unser Vorstand

Der Vorstand des HSW

1. Vorsitzender

Dr. Abraham Roelofsen

Ich gehöre zu den Gründungsmitgliedern des Vereins. Beim HSW bin ich für die Kontakte nach außen und die Spendenzuweisung zuständig. Seit Anfang 2016 habe ich zusätzlich die Betreuung unserer Rollstuhlbasketballer übernommen und spiele selbst ab und an mit, um die Korbjäger der Mannschaft zu unterstützen.

2. Vorsitzender

Stephan Schlömer

Ich gehöre zu den Aktiven der ersten Stunde und bin von Beginn an im Vorstand. Ich betreue die technische Seite unserer Öffentlichkeitsarbeit. Mein sportlicher Schwerpunkt im Verein ist die Betreuung der Fußballgruppe und die Vorbereitung der Turniere. Dazu begleitet ich die Fußballer regelmäßig zu den Einladungen von befreundeten Mannschaften. Weiterhin halte ich den Kontakt zu unseren Schwimmgruppen in Cronenberg und gehe selbst ab und zu ins Wasser.

Kassenwart

Claudia Roeb

Ich bin von Beginn an dabei und als Finanz-Vorstand für den Verein tätig. Mein Sohn Lukas ist bei den Fußballern und Schwimmern aktiv. Zu den Schwimmstunden begleite ich meinen Sohn und nehme auch aktiv am Schwimmen teil.